Grußwort des Hessischen Ministerpräsidenten

Hessischer Ministerpräsident Volker Bouffier
Hessischer Ministerpräsident Volker Bouffier

Die Kontrolle der Haushaltsführung eines Staates ist ein konstitutives Element der Demokratie. In unserem Land obliegt diese Aufgabe dem Hessischen Rechnungshof, der 2021 auf eine 75-jährige Geschichte zurückblickt. Damit ist er ebenso alt wie das Land selbst. Die amerikanische Militärregierung hatte das Land Hessen in seiner heutigen Gestalt am 19. September 1945 gegründet und eine Landesregierung ernannt. Danach begann der Aufbau des demokratischen Staates. Ein markantes Datum ist hier zum Beispiel der 30. Juni 1946, als die Wahl zur Verfassungberatenden Landesversammlung stattfand. Wenige Tage zuvor, am 17. Juni 1946, hatte der neue Hessische Rechnungshof seinen Dienstbetrieb aufgenommen. Einige Monate später, am 1. Dezember 1946, fanden die Volksabstimmung über die Landesverfassung und gleichzeitig die erste Landtagswahl statt. Das demokratische Hessen war geboren.

Die junge Demokratie musste von Anfang an schwierigste Alltagsprobleme bewältigen. Die Folgen der nationalsozialistischen Diktatur und des Zweiten Weltkriegs waren unvorstellbar. Der Gewaltherrschaft waren zahllose Menschen zum Opfer gefallen. Am Ende des Krieges herrschten Wohnungsnot, Zerstörungen und Mangel an elementaren Gütern. Doch der Wiederaufbau von Wirtschaft und Gesellschaft gelang relativ rasch. Daran hatten viele ihren Anteil, die demokratische Politik ebenso wie die staatlichen Verwaltungen, die Wirtschaft ebenso wie Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die Wissenschaft ebenso wie die Kultur.

Integraler Bestandteil unseres demokratischen Staates ist der Hessische Rechnungshof. Ich freue mich, ihm zu seinem 75-jährigen Jubiläum gratulieren zu können. Meinen Glückwunsch verbinde ich mit einem Dank an alle, die für ihn tätig waren und tätig sind. Sie leisten eine Arbeit, die in einem Rechtsstaat unverzichtbar ist. Die Grundlagen ihrer Tätigkeit sind einerseits die Unabhängigkeit des Rechnungshofs, die 2018 in der Volksabstimmung über die Verfassungsänderungen gestärkt wurde, und andererseits ihre berufliche Kompetenz. Das erlaubt es ihnen, die Maßstäbe Rechtmäßigkeit, Ordnungsmäßigkeit und Wirtschaftlichkeit zur Geltung zu bringen. Sie dienen damit unserem Land und seinen Bürgerinnen und Bürgern. Sie dienen nicht nur, indem sie prüfen, sondern auch, indem sie beraten.

Festzuhalten bleibt, dass die öffentliche Finanzkontrolle bereits im demokratischen Volksstaat Hessen und davor im Großherzogtum Hessen-Darmstadt tätig war. 1821, also vor 200 Jahren, wurde die Rechnungskammer im Großherzogtum Hessen-Darmstadt errichtet. Das Jahr 2021 markiert damit ein doppeltes Jubiläum. An die Gründungen vor 75 und 200 Jahren zu erinnern und die Geschichte des heutigen Rechnungshofs und der Vorläuferinstitution zu kennen, ist wichtig. Die vorliegende Broschüre vermittelt wesentliche Informationen und würdigt damit den Hessischen Rechnungshof wie auch die frühere Rechnungskammer. Ich freue mich, wenn sie viele interessierte und kenntnisreiche Leserinnen und Leser findet.

Volker Bouffier

Hessischer Ministerpräsident