Grußwort des Landtagspräsidenten

Boris Rhein.jpg

Hessischer Landtagspräsident Boris Rhein
Hessischer Landtagspräsident Boris Rhein

Verehrte Leserinnen und Leser,

wir würdigen in diesem Jubiläumsjahr einen wichtigen Moment in der Geschichte unseres Landes.

Im Juni vor 75 Jahren, nahm der Hessische Rechnungshof - wie wir ihn heute kennen - seine Arbeit auf.

Die Idee zur Gründung einer öffentlichen Finanzkontrolle wurzelt genau genommen aber nicht in der Demokratie, sondern in der Monarchie. 1821 errichtete Großherzog Ludwig I. von Hessen und bei Rhein die sogenannte „Rechnungskammer“. In dieser nunmehr 200-jährigen Geschichte vollzog der Rechnungshof die Entwicklung von einem reinen Instrument der Verwaltungskontrolle des Großherzogtums Hessen-Darmstadt zu einer unverzichtbaren Institution der demokratischen Kontrolle.

In vielen Ländern der Welt finden sich Korruption, Misswirtschaft und Finanzwillkür – schlussendlich zum Schaden derjenigen, die die Gelder dem Staat als Treuhänder überantwortet haben. Die zwangsläufige Folge hieraus ist das Misstrauen der Bürgerinnen und Bürger gegenüber ihrem Staat.

Das Gelingen eines friedvollen und gedeihlichen Miteinanders aber, hängt entscheidend davon ab, ob die Bürgerinnen und Bürger ihrem Staat vertrauen.

Hierzulande haben die Rechnungshöfe der Länder und der Rechnungshof des Bundes - die externe Finanzkontrolle - dieses Vertrauen, unser Staats- und Selbstverständnis, ganz maßgeblich mitgeprägt. Denn sie unterstützen die Parlamente bei ihrer vornehmsten Aufgabe: Der Parlamentarischen Regierungskontrolle.

Für jeden hessischen Parlamentarier ist folglich der jährliche Prüfbericht des Hessischen Rechnungshofes neben der Hessischen Verfassung und der Geschäftsordnung des Landtages eine Pflichtlektüre.

In all den zurückliegenden Jahren hat sich der Hessische Rechnungshof als unabhängige Prüfinstanz bewährt. Als solche ist er ein wesentlicher und unverzichtbarer Pfeiler im Staatsgefüge unserer freiheitlichen Demokratie. Denn wegen der ihm durch die Unabhängigkeit zukommenden besonderen Glaubwürdigkeit ist er ganz unmittelbar auch Garant für die Akzeptanz unseres demokratischen Systems. 

Seine Bedeutung kann daher nicht hoch genug geschätzt werden.

Das Jubiläum möchte ich zum Anlass nehmen, dem Hessischen Rechnungshof mit all seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gegenwart wie der Vergangenheit ganz ausdrücklich im Namen des Hessischen Landtages und auch ganz persönlich zu danken.

Zugleich wünsche ich auch weiterhin Kraft, Energie und Weitsicht, um die großen Herausforderungen der Zukunft zu bewältigen.

Herzliche Glückwünsche zum 75. Jubiläum!

Boris Rhein

Präsident des Hessischen Landtages