Stellenausschreibung

Der Präsident des Hessischen Rechnungshofs sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit eine/n überdurchschnittlich qualifizierte/n

Sachbearbeiterin/ Sachbearbeiter für Informations- und Kommunikationstechnik
 in der Präsidialabteilung (m/w/d)

Bei Erfüllung der entsprechenden Voraussetzungen ist für Tarifbeschäftigte die Eingruppierung bis in Entgeltgruppe 12 TV-H möglich. Für verbeamtete Bewerber/innen kann die Einstellung bis zur Besoldungsgruppe A 13 g. D. HBesG erfolgen.

Aufgabenschwerpunkte:

Schwerpunkt Kommunikationstechnik

  • Fortführung und Weiterentwicklung mobiler Kommunikationslösungen unter besonderer Berücksichtigung von Sicherheitsaspekten, insbesondere beim Einsatz von Smartphones, Tablets und Laptops
  • Betreuung der bestehenden Telefonsysteme im Geschäftsbereich des Hessischen Rechnungshofs (HessenVoice)

Weitere Schwerpunkte Informationstechnik

  • Fortentwicklung der IT-Sicherheitskonzeptionierung und Umsetzung von technischen IT-Sicherheitsmaßnahmen in Anwendung der Handlungsem-pfehlungen des BSI
  • Analyse und Bewertung von IT-Sicherheitsvorfällen (präventiv, ggfs. reaktiv)
  • Mitarbeit bei der Umsetzung von IT-Projekten (z.B. E-Government-Prozessen)
  • Beschaffung von Hard- und Software
  • Anwendungsbetreuung und Anwendersupport

Fachliches Anforderungsprofil:

  • Ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium oder Fachhochschulstudium (Bachelor / Diplom) in den Fachrichtungen Informatik, Informationstechnik oder ein vergleichbarer Studiengang mit IT-Bezug; entsprechende Berufserfahrung ist von Vorteil. Alternativ kann auch eine vergleichbare Qualifikation mit mehrjähriger einschlägiger Berufserfahrung und überzeugenden Referenzen für die Stelle qualifizieren.
  • Fähigkeit in Zusammenarbeit mit Dienstleistern bedarfsgerechte Lösungen im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologie sowie E-Government zu implementieren und dokumentieren; Erfahrungen im Projektmanagement sind von Vorteil
  • Gute Kenntnisse aktueller, gängiger IT-Verfahren
  • Kenntnisse in der Verwaltung von MS Active Directory im Umfeld von VMware sind wünschenswert
  • Kenntnisse in Modellierung und Methodik eines IT-Grundschutzes in Anwendung der Empfehlungen des BSI (Bausteine und Kataloge) sind von Vorteil; erwartet wird jedenfalls die Bereitschaft, sich in die entsprechenden Themenstellungen einzuarbeiten
  • Sicherer Umgang mit dem Internet, internetbasierten Anwendungen sowie gängigen IT-Anwendungen (MS Office Programme) wird vorausgesetzt

Persönliches Anforderungsprofil:

  • Fähigkeit zu selbständigem, verantwortungsbewusstem und sorgfältigen Arbeiten sowie Bereitschaft zur Teamarbeit
  • Zielorientiertes Denken, gute Auffassungsgabe und die Fähigkeit zur konzeptionellen Umsetzung von fachlichen Vorgaben
  • Gute Kommunikations- und Ausdruckfähigkeit sowie ausgeprägtes Engagement
  • Hohe Leistungsbereitschaft, Belastbarkeit und Flexibilität auch bei zeitkritischen Aufgaben
  • Sicheres und verbindliches Auftreten
  • Bereitschaft zu regelmäßigen bedarfsorientierten Weiterbildungen
  • Bereitschaft zu Dienstreisen

Wir bieten Ihnen:

  • Eine angenehme Arbeitsatmosphäre in einem kleinen, regional gut vernetzten Team; Einarbeitung durch erfahrene Kollegen
  • Ein vielfältiges und abwechslungsreiches Aufgabengebiet mit der Möglichkeit, eigene Ideen einzubringen
  • Entwicklungs- und Fortbildungsmöglichkeiten in neuen Arbeitsfeldern
  • Anbindung des Arbeitsplatzes an den Öffentlichen Nahverkehr (derzeit kostenlose Nutzung durch das Landesticket Hessen)
  • Sie können von Maßnahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements profitieren
  • Grundsätzlich flexible Arbeitszeiten unter Berücksichtigung der Anforderung des Dienstes in der Präsidialabteilung
  • Einen sicheren Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst
  • Eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie; dem Hessischen Rechnungshof wurde das Gütesiegel „Familienfreundlicher Arbeitgeber Land Hessen“ verliehen

Teilzeitbeschäftigung ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange grundsätzlich möglich. Es muss jedoch sichergestellt sein, dass die Stelle voll besetzt ist.

Die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern wird gewährleistet.
Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ehrenamtliches Engagement wird in Hessen gefördert. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, wird gebeten, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 20010/3/2021 bis zum 5. September 2021 an den

Präsidenten des Hessischen Rechnungshofs,
Eschollbrücker Straße 27, 64295 Darmstadt,

bzw. per E-Mail (Datei in pdf-Format, möglichst in einer Datei, nicht größer als 30 MB) an: poststelle@rechnungshof.hessen.de

Die Erfassung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke des Bewerbungsverfahrens erfolgt auf der Grundlage des § 23 des Hessischen Datenschutz und Informationsfreiheitsgesetzes (HDSIG). Informationen zum Datenschutz für Bewerberinnen und Bewerber erhalten Sie auf unserer Internetseite.

_________________________________________________________________________

Bitte verzichten Sie auf die Übersendung von Bewerbungsmappen sowie von Originalunterlagen, da die Unterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet werden.