Rundfunkbericht vom 20. Juli 2018

Der Rechnungshof hat die Wirtschaftsführung der ARD-Werbung Sales & Services GmbH (AS&S) und ihre Tochtergesellschaften geprüft und organisatorische Veränderungen empfohlen, die sich positiv auf die wirtschaftliche Lage auswirken können. Die AS&S hat inzwischen Anstrengungen unternommen, die aufgezeigten Potenziale zu nutzen.

Die ARD-Werbung Sales & Services GmbH (AS&S), Frankfurt am Main, und ihre Tochtergesellschaften unterliegen der Prüfung durch die für die Gesellschafter zuständigen Rechnungshöfe. Gemäß Prüfungsvereinbarung wurde diese Aufgabe auf den Hessischen Rechnungshof übertragen.

Im Rahmen seiner stichprobenweisen Prüfung der Wirtschaftsführung der AS&S-Gruppe im Prüfungszeitraum 2011 bis 2015 hatte der Rechnungshof aufgrund seiner Feststellungen insbesondere organisatorische Veränderungen empfohlen, die sich positiv auf die wirtschaftliche Lage auswirken können. Die AS&S hat inzwischen Anstrengungen unternommen, die aufgezeigten Potenziale zu nutzen. Sie hat die Notwendigkeit gesehen, ihre Organisationsstruktur einer tiefergehenden Analyse zu unterziehen. Der Rechnungshof erwartet, dass die bereits eingeleiteten Maßnahmen konsequent weiterverfolgt, noch notwendige Maßnahmen zügig ergriffen und schließlich in einem zeitlich und wirtschaftlich vertretbaren Rahmen umgesetzt werden.